Hier finden Sie 'Meusersbienchen'

Dr. Susanne Meuser
Justus-von-Liebig-Str. 19
66346 Püttlingen - OT Köllerbach

Telefon:

Rufen Sie einfach an unter

 

06806 860 227

0152 5619 8887

 

oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Projekte/Kurse/Schule/Kids

 

 

Meine Passion: Nicht nur selber imkern, sondern Wissen weitergeben und vermehren!

 

Imkerkurse an der Universität des Saarlandes

Dozentin Dr. Susanne Meuser

 

Wie funktioniert Imkerei – Lehrgang an der Universität des Saarlandes 2020

Kurstermine mit Vorbehalt der Änderung:
KursI      Samstags                             04.04.2020, 25.04., 09.05., 16.05, 06.06., 27.06., 11.07., 22.08.2020

Kurs II   Sonntags                              05.04.2020, 26.04., 10.05., 17.05, 07.06., 28.06., 12.07., 23.08.2020
Theorie und Praxis im Block, Theorie 10 – 12 Uhr, Praxis 12:30 – ca. 15 Uhr, Campus Universität des Saarlandes Saarbrücken, Gebäude B2.1, Raum 3. 12, interaktiver Lageplan unter Anfahrt und Kontakt auf 
www.uni-saarland.de

 

Der Kurs wird in Theorie und Praxis Wege aufzeigen, wie man ökologisch Bienen halten kann. Bienenhaltung als aktiver Naturschutz, als gefragte Bestäubungsleistung und als Naturprodukterzeugung mit entsprechender verantwortungsvoller Bienenführung.

 

Im Verlauf des Kurses werden Themen behandelt wie:

  • Die Biologie der Honigbiene, das Bienenvolk, der Einfluss der Bienen auf die Umwelt, Umweltschutz mit Bienenhaltung,
  • Betriebsweisen, Beutenmodelle, Werkzeuge, Imkerhandwerk,
  • Bienenrecht,
  • Völkerführung, Völkervermehrung, anteilig Königinnenzucht,
  • Bienengesundheit, Volkshygiene,
  • Trachtpflanzen, Honigernte, Honiglehre, Arbeitshygiene.
  • Andere Nutzinsekten in Bestäubung und Pflanzenschutz.

 

Die Lehrinhalte werden in ganztägigen Schulungen an acht Terminen in Form zweistündiger Seminare und zweistündiger Praxis am Lehrbienenstand  angeboten und vertieft. Dabei wird besonderer Wert auf Bienenhygiene (Wabentausch, Kunstschwarm) und Varroabekämpfung mit den gängigen veterinäramtlich zugelassenen Methoden (Brutentnahme, Ameisensäure Langzeitverdunstung, Milchsäuresprühung, und Oxalsäureträufelung und dem nicht zugelassenen Schwammtuch) gelegt. Dozentin für den theoretischen und praktischen Teil ist  Dr. rer. nat. Susanne Meuser, Fak. 8.3 Zoologie und Physiologie der Universität des Saarlandes (Neurobiologie der Honigbiene) und Fachbereich Bienengesundheit des Landesverbandes Saarländischer Imker e.V. . Begleitend wird gegen eine Gebühr von 5 Euro ein Kompendium mit Lehrmaterialien und ergänzenden Informationen zur Verfügung gestellt.

 

Der Kurs wird von Mitte April 2020 bis Ende August 2020 stattfinden, ein Erweiterungstermin für die praktische Anwendung der Oxalsäure wird im Dezember 2019 stattfinden. Damit wird das gesamte Bienenjahr von der Auswinterung bis zur Einwinterung und der letzten Varroabehandlung mit Oxalsäureträufelung im Dezember überspannt.

 

Anmeldeformular Imkerkurs an der Universität des Saarlandes 2020
AnmeldeformularUdSImkerei2020.pdf
PDF-Dokument [307.2 KB]

 

 

Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

 

Sie möchten gerne die Honigbiene in Ihren Unterricht an der Schule, die KiTa-AG oder ein Kindergartenprojekt integrieren?! Kein Problem, rufen Sie an, schreiben Sie mir, wir können gemeinsam planen:

 

- Gerne komme ich in die Schule/die KiTa/den Kindergarten und verbringe einige Schulstunden mit den Lernenden. Ich bringe eine Powerpointpräsentation (mit Beamer und Computer) mit, die auf das jeweilige Alter und Vorwissen abgestimmt ist. In der Bienensaison habe ich auch einen bienendichten Schaukasten mit einer Königin und ihrem Hofstaat dabei.

Ausserhalb der Bienensaison oder zusätzlich zu dem Kasten bringe ich Mikroskop und Stereolupe mit und wir sehen uns die Bienen vergrößert an.

Honigverkostung, Kerzendrehen oder andere Wachsbasteleien lassen sich anschließen oder in der Vorweihnachtszeit gesondert durchführen. Die Kinder können Bienenbilder malen und ich entwerfe damit Etiketten für personalisierte Geschenkhoniggläser in der Geschenkleszeit - was nicht ausschließt, das man das in den anderen Monaten auch tun kann :) .

 

- Ich habe als promovierte Biologin zusätzlich Ernährungsberatung gelernt, bin fachdidaktisch geschulte Gesundheitsförderin im Grundschulprojekt Klasse2000 und habe seit der Geburt meines ersten Kindes 1999 'hands-on' (praktische Mitarbeit) Erfahrung in Krabbelgruppe, Kindergarten, Grundschule und weiterührender Schule sammeln dürfen. Somit können wir auch einen Ernährungstag mit der Honigbiene planen.

 

- Der Fachbereich Zoologie an der Uni freut sich auch über den Besuch von Schulklassen. Einer Powerpointpräsentation schließt sich der Besuch an den Unibienenvölkern mit ehrlichem Einblick in die Völker an und ein Laborbesuch kann eingeplant werden. Bei ausreichend Zeitvolumen kann auch ein Bienenversuch geplant werden. Ausserhalb der Bienensaison können wir Bienenanatomie und Bienenverhalten erarbeiten.

 

- Privat mache ich gegen eine kleine Gebühr (abhängig vom Zeitaufwand und den Nebenkosten) Bienentage mit meinen Bienen in Rittenhofen oder Etzenhofen (66346 Püttlingen).

 

- Vorträge für Vereine, Organisationen (honorarpflichtig)

 

- Schulungen in Bienengesundheit und Bienenhaltung / Troubleshooting (honorarpflichtig)  saarlandimker.de/bienengesundheit

 

- Beantragung der Wanderbescheinigung für Honigbienen nach der Tierseuchenverordnung (ich bin ausgebildete und veterinäramtlich berufene Bienensachverständige)

 

Alles oben Angedachte ist seit 2005 vielfach in der Praxis erprobt. Sprechen Sie mich gerne an, wir finden Termine und einen Weg!

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Glückliche Bienen, Dr. Susanne Meuser